Aktuelles FAMILY fitness club Leverkusen

OLEO-Fonds

Kinder lernen, was auf den Tisch kommen sollte

Regine Demant (links) mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 1/2g der GGS Opladen, Mario Kück, (vorne links), Initiator und Stifter des OLEO Gesundheitsfonds, Marc Adomat, Präsident des Lions Clubs Rhenania und die Acivitybeauftragte des Lions Clubs, Petra Smidt (rechts).

Leverkusen -

Erstmal stärken, dann lernen und bewegen: Die Schülerinnen und Schüler nehmen ein kräftiges und gesundes Frühstück zu sich. Vollkornbrötchen und Obst. Aber was ist gesund? Und was sind Kohlenhydrate und Kalorien?

Die Erstklässler der Gemeinschaftsgrundschule Opladen diskutieren und rätseln über die Ernährungs-Fragen. Das gemeinsame Frühstück ist die erste Station des Kurses „Hau rein“ am Naturgut Ophoven, einem Lehrprogramm zur Bildung in Ernährung, bewusstem Konsum und Bewegung.

Prävention ist Ziel

„Wir wollen mit den Kindern einen präventiven Weg gehen“, sagt Mario Kück, Initiator des vor acht Jahren gegründeten Oleo-Gesundheitsfonds, der das Projekt unterstützt. Als Sporttherapeut erlebe er zunehmend Krankheiten, die sich auf ungesunde Lebensweisen zurückführen lassen – vor allem bei Kindern und Jugendlichen.

„Schlechte Ernährung und zu wenig Bewegung sind häufige Auslöser von Problemen“,

sagt Kück, „Wenn wir frühzeitig anfangen, die Kinder darauf aufmerksam zu machen, können sie einen gesunden Lebensweg gehen.“

Was macht besonders lange satt?

Die Schüler sind nach dem Frühstück im Labor angekommen. Auf Tischen stehen Gläser mit Weizen und anderem Korn. Sie untersuchen Weizen und Roggen. Und sie lernen. Welche Stoffe sind gut für den Körper? Was macht besonders lange satt? Spielerisch und entdeckerisch lernen die Erstklässler.

Das schätzt auch Friederike Stahl, Schulleiterin der GGS Opladen, die in ihrer Einrichtung eine Küche hat, die Schüler täglich mit rund 550 Mahlzeiten versorgt. „Wir können den Kindern schon viel mit an die Hand geben“, sagt sie, „Projekte wie hier am Naturgut helfen, dass sich bewusste Ernährung auch im Alltag etabliert.“

Lions Club will Bildung fördern

Das Projekt finanziert sich aus dem Fond, doch damit flächendeckend und nachhaltig Kinder geschult werden, ist das Naturgut und das Projekt auf Spenden angewiesen. 4400 Euro hat der Lions Club Rhenania deswegen gespendet. „Das Naturgut ist ohnehin einer meiner Lieblingsorte, das Projekt gilt es zu unterstützen“, sagte Lions-Präsident und Schuldezernent Marc Adomat. Interessierte Schulen sollen sich für das Projekt online bewerben, da es in eine Unterrichtsreihe eingebettet sein soll.

Neue Zertifizierung

Präventives Rückentraining

!!!!Neue Zertifizierung im FAMILY fitness club Leverkusen!!!!


Die gesetzlichen Krankenkassen beteiligen sich an den Kosten eines

10 wöchigen Rückenkurses mit bis 80% !

Bei Fragen helfen wir gerne weiter 

OLEO Spendenaktion

Ein voller Erfolg

Unglaublich! Mit unserem Spendentraining haben wir im Monat März 1977 Euro für einen guten Zweck gesammelt. Insgesamt waren es 151 Spender/Mitglieder und 1222 Trainingseinheiten in unserem Studio. Danke an Alle, die gespendet, mittrainiert und mitgeholfen haben.
Danke-Danke-Danke

Haben Sie Fragen? Nutzen Sie unser Anfrageformular